Kontakt Impressum Satzung Beitrittserklärung

Häs:

schlichter Charakter ohne Schmuck; schwarzer Filz, auf einen Monteuranzug aufgenäht und in Fransen geschnitten

Knochen:

das Statussymbol des Gaysers; ein echter, speziell präparierter Rindsknochen; er symbolisiert Rindsknochen; er symbolisiert die karge und harte Winderszeit, in der die Bauersleute wenig zu essen hatten.

Scheme:

aus Lindenholz geschnitzt; Ausdurck eines grimmig dreinschauenden Bauern; Kopfbedeckung aus geknüpfter Wolle

Rotes Tuch

handbemalt mit Vereinsnamen und Ortswappen; an der linken Brustseite befestigt.